Wie funktionieren die Farbmodi COL_G2 bis COL_G4 in Zusammenhang mit dem mvAcquireControl

mvAcquireControl, mvTITAN-RGB/G4, mvAcquireControl

Bei mvAcquireControl Versionen < 3.104 wurden diese Farbmodi noch nicht unterstützt bzw. die Auswahl eines dieser Modi führte intern dazu, das intern auf COL_GREY geschaltet wurde.

Ab der Version 3.104 werden diese Modis bei der eigenen Softwareentwicklung mit dem mvAcquireControl SDK unterstützt. Der gewünschte Farbmodus wird dabei zunächst mit der Funktion IGrabber->SetColormode gesetzt. Die Bilddaten werden dann "nebeneinander" im Speicher abgelegt.

Die TIMAGE Struktur liefert dann also ein Bild, indem 2, 3 oder 4 Graubilder nebeneinander liegen. Hierbei liefert die TIMAGE Struktur als Rückgabewert eine 2, 3 oder 4-fache Breite zur lt. Kameradefinition eingestellten Wertes. Das angehängte Bild veranschaulich die Anordnung der Bilddaten exemplarisch für den Modus COL_G3

files/mv11/images/support/faq/ca6/COL_Gx_sample.jpg

 

Seit Version 3.122 des mvAcquireControl SDKs gibt es ein Beispiel mit dem Namen cbsynccameras, dass zeigt, wie diese Farbmodis verwendet werden können.

Zurück